Helbeck & Kusemann - Wasserzähler

| Helbeck & Kusemann Gmbh & Co. KG | Telefon 02191 . 59 00 44 | Fax 02191 . 59 04 07 | info@helbeck.de |

Helbeck & Kusemann GmbH & Co. KG

Fabrik für Wasser- und Sonderzähler, sowie Fernwartung
STAATLICH ANERKANNTE Prüfstelle für Messgeräte für Wasser


 
q
C 4000 / C 3100 Verbundwasserzähler

Mit austauschbaren Messeinsätzen schnelle Vor-Ort-Wartung
neues Foto folgt

  • Bauart WPV.
  • Nenngröße DN 50 ... 200.
  • C 4 000 (DN 50 ... 100) – überzeugend kompakt.
  • Messeinsatzwechsel ohne Schwerarbeit mit Zählergehäusen.
  • Mit Nebenzähler Messeinsatz MOR ist der komplette Zähler auch in vertikaler Einbaulage einbaubar.
  • C 3 100 (DN 50 ... 200) – betont solide.
  • Nebenzähler aller Bauarten ganz nach Wunsch.
  • Kurzbaulängen für platzsparende Installationen.

C 4 000 Verbundwasserzähler

Die überraschende Idee:
neu und kompakt, kurz und klein

Zwei in einem
Das ist überraschend: Haupt- und Nebenzähler liegen in Linie dicht zusammen. So werden die bekannten Kurzbaulängen exakt eingehalten.

Standard Alternativ
DN mm DIN mm DIN mm
50 270 300
80 300 350
100 300 350

Die Einbaubreite ist jetzt beachtlich verringert, denn die Umgangsleitung konventioneller Bauart ist verschwunden. Eine Differenzierung zwischen links oder rechts sitzendem Nebenzähler ist überflüssig.

Beweglich
Von vornherein bildet der eichfähige Messeinsatz mit dem Gehäusedeckel eine autonome Baugruppe. Sie kann zwecks Eichaustausch oder Wartung ” reibungslos“ nach oben aus dem Zählergehäuse gehoben werden – einfacher geht’s nicht! Unabhängig davon kann der Nebenzähler MON samt Rückflussverhinderer herausgenommen werden. Beispielsweise zwecks Austausch gegen Kontaktwasserzähler oder Ringkolbenzähler.

Widerstandsfähig
Der gesamte Verbundwasserzähler ist traditionsgemäß für harten Dauerbetrieb ausgelegt: Durch und durch robust, standfest saphirbestückt, beständig korrosionsgeschützt.

Hauptzähler
Wer unseren WP kennt, kann sicher sein, daß seine guten Eigenschaften auch dem Verbundwasserzähler zugute kommen. Messgenauigkeit und Messdauerhaftigkeit sind beispielhaft. Beiträge dazu sind zum Beispiel die voll durchströmte Messkammer und das wirkungsvoll entlastete Lager.

Nebenzähler
Auch der Messeinsatz MON trägt zur Attraktivität bei. Als Nassläufer glänzt er mit besten Messergebnissen: Dafür ist er mit der Zulassung Klasse C ausgezeichnet. Wahlweise kann auch der Ringkolbenzähler MOR eingesetzt werden.

C4 000
Einbau waagrecht. Einbau 90° nach vorne gekippt.
Hauptzähler:
Bauart WP
DN 50 ... 100
Trockenläufer
  • Kaltwasser bis 50 °C
  • Zulassung Klasse B
  • Anzeigekapazität 999 999 m3
  • Kleinster Skalenwert 0,0005 m3
Nebenzähler:
Messeinsatz
Bauart MON
Nassläufer
  • Kaltwasser bis 50 °C
  • Zulassung Klasse C
  • Anzeigekapazität 99 999 m3
  • Kleinster Skalenwert 0,05 l
  • Option: Ringkolbenzähler MOR
neues Foto folgt

Konsequent Kommunikativ Praktisch
  • Wechselprinzip:
    Messeinsatz komplett
    austauschbar.
  • Gehäuse bleibt stets
    in der Rohrleitung!
  • Linienprinzip:
    Haupt- und Nebenzähler
    auf einer Achse.
  • Schlankheitsprinzip: Umgangsleitung
    eingespart.
  • Bausteinprinzip:
    Messtechnik aus unserem
    laufenden Programm.
  • Qualitätsprinzip:
    Zuverlässigkeit groß
    geschrieben.
  • Drei Zählwerke zur Wahl:
    MULTI-PULS (Standard).
    MULTI-PULS-TROPIC.
    MULTI-BUS.
  • MULTI-PULS bietet
    drei Schnittstellen:
    Reed-Kontaktgeber 1.
    Reed-Kontaktgeber 2.
    Optoelektronischer Kontaktgeber.
    Optional:
    Induktiver Kontaktgeber.
  • Nassläufer MON-K
    mit Reed-Kontaktgeber.
  • Option:
    Ringkolbenzähler MOR.
    MOR Nebenzähler mit
    Kontaktwertigkeiten
    1/10/100 oder 1 000 l/h.




C 3 100 Verbundwasserzähler

Messtechnik, auf die man sich verlassen kann

neues Foto folgt

Passt
Verbundwasserzähler der bewährten Bauart bestehen aus Hauptzähler, Nebenzähler und Umschaltventil mit Nebenleitung.
Die Nenngrößen DN 50 bis 150 in Kurzbaulänge passen mühelos in Einbaustellen von Woltmannzählern WS. Andererseits können diese Zähler mit Ausgleichsstück auch für Einbaustellen konventioneller Länge verwendet werden.
Ergänzend dazu bieten wir: die Nenngröße DN 200 in Normalbaulänge.

Genau
Der C 3 100 bietet einen bemerkenswert großen Messbereich. Besondere Beachtung verdient die untere Messbereichsgrenze!
Die Messfehler im Umschaltbereich liegen innerhalb der Eichfehlergrenzen. Äußerst gering ist der Druckverlust.

Hauptzähler
Keine Frage: Unser WP steht für exzellente Messgenauigkeit und exemplarische Messdauerhaftigkeit.

Nebenzähler
Mehrere Optionen: Der C 3 100 ist variabel. Nassläufer, Trockenläufer, Pulszählwerk, Ringkolben-
zähler – alles ist möglich. Übrigens: mit dem ” richtigen“ Nebenzähler arbeitet er auch in senkrechter Lage.

C 3 100
  • Einbau
    waagrecht
  • Hauptzähler:
    Bauart WP
    DN 50 ... 200
    Trockenläufer
  • Kaltwasser bis 50 °C.
    Zulassung Klasse B.
    DN 50 ... 100
    DN 150 ... 200
  • Anzeigekapazität
    DN 50 ... 100
    999 999 m3 ,
    DN 150 ... 200
    9 999 999 m 3
  • Kleinster Skalenwert
    DN 50 ... 100
    0,0005 m3 ,
    DN 150 ... 200
    0,005 m3
  • Option: senkrecht mit geeignetem
    Nebenzähler.
Nebenzähler:
  • Bauart MNR-KN Nassläufer
  • 1 Impuls/100 Liter
  • Kaltwasser bis 50 °C.

  • Zulassung Klasse C.
    Q n 2,5 für
    DN 50 ... 100
    Q n 10 für
    DN 150 ... 200
  • Anzeigekapazität
    99 999 m3
  • Kleinster Skalenwert
    0,05 l
  • Optionen:
    MNR-K, MNR-KG.
    Semi-Trockenläufer
    MPR.
    Nassläufer
    MON, MON-K.
    Trockenläufer
    MTR, MT-D-D.
    Ringkolbenzähler
    MOR, MOR-KN,
    PSM, KVM.

Vielseitig Dicht
  • Rationelle Kurzbaulängen.
  • Passende Ausgleichsstücke zur Überbrückung
  • konventioneller
    Einbaustellen.
  • Freie Wahl des Nebenzählers:
    Nassläufer, Semi-Trockenläufer,
    Trockenläufer, Ringkolbenzähler.
  • Rückfluss ausgeschlossen durch Umschaltventil und Rückflussverhinderer in der Nebenleitung.
Kommunikativ Praktisch
  • Drei Zählwerke zur Wahl:
    MULTI-PULS (Standard).
    MULTI-PULS-TROPIC.
    MULTI-BUS.
  • MULTI-PULS und MT-D-D bieten jeweils drei Schnittstellen:
    Reed-Kontaktgeber 1.
    Reed-Kontaktgeber 2.
    Optoelektronischer Kontaktgeber. Optional:
    Induktiver Kontaktgeber.




| Top | Impresum | Drucken | AGB | Haftungsauchluß | Sitemap | © 2005 - 2015 Helbeck & Kusemann GmbH & Co. KG |